Interested in attending an event with Robert Schleip? Please check here the dates and venues for 2018.

All venues with Robert Schleip are marked in this calendar

Alt Text

For bookings and details please contact the respective organizers.

2. Quarter 2019

fully booked
 

Neueste Forschungsergebnisse legen nahe, dass Faszien eine wichtige und aktive Rolle erfüllen. Hierzu gehört die Fähigkeit sich unabhängig von den Muskeln anspannen und lösen zu können. Das immer fundiertere Wissen um das Potential der Faszien zur Schmerzerzeugung sowie deren Bedeutung als unser wichtigstes und reichhaltigstes Sinnesorgan für Propriozeption unterfüttern die große Bedeutung des faszialen Systems für die Osteopathie. Dr. Robert Schleip, Leiter des Fascia Research Project der Universität Ulm, wird über die neuesten Erkenntnisse aus der internationalen Faszienforschung berichten sowie praktische Umsetzungen in konkrete myofasziale Behandlungstechniken vorstellen. Die vier Mechanorezeptor–Typen in unseren Faszien: Golgi-, Pacini-, Ruffini- und freie Nerven-Endigungen. Deren Lokalisation, Sensitivität und neurophysiologische Auswirkung.

 

Behandelte Themen

  • Vom Aschenputtel ins Rampenlicht: Gründe für die lange Vernachlässigung sowie die aktuelle Aufbruchstimmung in der weltweiten Faszienforschung
  • Die wichtigsten Highlights des letzten internationalen Faszienforschungskongresses(Vancouver 2012)
  • Biotensegrität und der neue Faszienbegriff. Myofasziale Zugspannungs-Übertragungentlang eines körperweiten kollagenen NetzwerkesEinheitliche Existenz von Muskelschlingen od. -ketten?
  • Faszientonus: fasziale Kontraktilität, Gewebekontrakturen, Matrix Remodeling,konstitutionelle Komponenten
  • Videoexzerpt 'Interior Architectures'. Die neuesten Aufzeichnungen des franz. Handchirurgen Dr. Guimberteau
  • Faszien u. Vegetativum, Teil 1: Stress, Sympathikus-Aktivierung und Faszientonus.
  • Faszien u. Vegetativum. Teil 2: manualtherap. Beeinflussung des Sympathikus über Ruffini-Rezeptoren u. intrafasziale freie Nervenendigungen
  • Fluid Shear: welche Rolle spielen die Cilien, und wie können wir diese optimal beeinflussen?
  • Manualtherapie in der Petrischale: Simulation unterschiedlicher Methoden in Zellkulturen. Welche Dehnungsmethode aktiviert welche Cytokine?
  • Faszien und Bewegung: Grundlagen für ein gezieltes Faszientraining. Welche Empfehlungen u. Übungen können wir unseren Patienten geben?
fully booked
 

Fascia Workshop - more details to follow soon

 
 

3. Quarter 2019

fully booked
 

Dieser Workshop besteht zum Teil aus einer lebenden Zusammenfassung der wichtigsten Highlights des dynamischen Faszien-Forschungsfeldes. Hierzu werden einzelne Replays der bestehenden Präsentation der letzten internationalen Faszienforschungs-Kongresse verwendet. Die Teilnehmer/innen können sich darauf freuen, mehrheitlich neue Erkenntnisse und Einsichten aus diesem sich rapide Foto_Robert_Schleipweiter entwickelnden Feld vermittelt zu bekommen. Sie werden ein faszinierendes Eintauchen in die Dynamik des körperweiten Fasziennetzes erleben, welche Ihre bisherigen Sichtweisen über muskuloskeletalen und neurale Wirkungskomponenten signifikant bereichern können. Neben der lebendigen Theorie werden ausführliche und konkrete Anwendungstipps für die praktische myofasziale Körperarbeit rund um die Wirbelslsäule und den Thorax gegeben. Sie erhalten detaillierte Anleitungen, die unter Kursinhalte beschrieben sind.

 
 

Neueste Forschungsergebnisse legen nahe, dass Faszien eine wichtige und aktive Rolle erfüllen.
Hierzu gehört die Fähigkeit sich unabhängig von den Muskeln anspannen und lösen zu können.
Das immer fundiertere Wissen um das Potential der Faszien zur Schmerzerzeugung sowie deren
Bedeutung als unser wichtigstes und reichhaltigstes Sinnesorgan für Propriozeption
unterfüttern die große Bedeutung des faszialen Systems für die Osteopathie.

 

Bis vor kurzem fristeten die Bindegewebe (Faszien) in der muskuloskeletalen Forschung ein Schattendasein und galten überwiegend als Schutzhülle für die "eigentlichen" Strukturen wie Muskeln, Knochen, Bandscheiben und
Organe. Der Schwerpunkt liegt bei diesem Seminar weniger in der chirurgischen und pharmakologischen Beeinflussbarkeit, sondern zeigt die reichhaltigen Möglichkeiten Manualtherapeutischer Maßnahmen auf.

 

Dieser Workshop beginnt mit einem Update zu neuen Erkenntnissen über die biomechanischen Funktionen des körpereigenen Fasziennetzes. Dieser Hintergrund wird dann auf ein neues Verständnis für die Behandlung mehrerer häufiger muskuloskelettaler Dysfunktionen rund um den Brustkorb angewandt. Zusätzlich zu den neuesten Forschungsinformationen aus der Sicht eines Körpertherapeuten wird der Workshop spezifische praktische Anleitungen zu verschiedenen Ansätzen und Arbeitstechniken enthalten, die darauf abzielen, spezifische sensorische Rezeptoren in der Faszie (Ruffini-, Golgi-, Pacini und interstitielle Endungen) zu stimulieren und den Faszien eine ausreichende Flüssigkeitsschere zu geben, um ihr metabolisches Verhalten zu beeinflussen.

 
 

4. Quarter 2019

 

Die Wiederentdeckung der Bedeutung des muskulären Bindegewebes in der muskuloskeletalen Medizin. Bis vor kurzem fristeten die Faszien in der muskuloskelettalen Forschung ein Schattendasein und galten überwiegend als Schützhülle für die ‚eigentlichen‘ Strukturen wie Muskeln, Knochen, Bandscheiben und Organe. Der Schwerpunkt liegt bei diesem Seminar weniger in der chirurgischen und pharmakologischen Beeinflussbarkeit, sondern zeigt die reichhaltigen Möglichkeiten manualtherapeutischer Maßnahmen auf.
Das Verhältnis Theorie zu Praxis liegt hier etwa bei 60:40.

 

eueste Forschungsergebnisse legen nahe, dass Faszien eine wichtige und aktive Rolle erfüllen. Hierzu gehört die Fähigkeit sich unabhängig von den MusFoto_Robert_Schleipkeln verspannen u. lösen zu können, deren Potential zur Schmerz-Erzeugung sowie die Bedeutung der Faszien als unser wichtigstes und reichhaltigstes Sinnesorgan für Propriozeption.

 

mit Gast-Referenten: Prof. Carla Stecco & Dr. Jan Wilke (Live-Streaming).

Mehr Informationen im PDF

Fascinating Fascia: Research update and clinical applications for working with scars, adhesions and tissue stiffness

detailed infos will follow shortly

 
 

Fascia Workshop - details to follow soon

 

1. Quarter 2020

 
 
 

COURSE IS FULL - NO WAITINGLIST

 
 
 
 
 

2. Quarter 2020

 

Details TBC.

 
 
 

3. Quarter 2020

Faszien und Körperwahrnehmung

Details folgen

 

4. Quarter 2020

 
 
 

Faszination Faszien

Details folgen

 
imprint | dataprivacy